Samstag, 23. Juli 2011

Vor dem Pulli ist nach dem Pulli

Endlich Wochenende!

Endlich kann ich mich wieder meinem Hobby widmen. Während der Woche kommen Alba und Bo natürlich, nachdem ich nach Hause komme, an erster Stelle.
Am Wochenende natürlich auch, jedoch steht mehr Zeit zur Verfügung.

Wie ich schon erwähnt habe, habe ich am Wochenende mein Nähzimmer aufgeräumt. Dabei habe ich viele Ufos wiedergefunden. Darunter war auch ein angefangener grauer Pulli. Irgendwann mal angestrickt. Aber ehrlich, ich habe keine Ahnung was es werden sollte. Also wurde er kurzerhand wieder aufgeribbelt. Man/Frau hat natürlich keine andere Wolle und muss aufgeribbelte nehmen.Hahaha!

Hier ist die graue Wolle in ihrem neuen Gewand.

Pulli in Grau

Freitag, 22. Juli 2011

Eine neue Herausforderung

Es war ein bisschen still diese Woche im Blog. Das lag daran, dass ich mich diese Woche einer neuen Herausforderung stellen musste. So blieb natürlich auch die Handarbeit erst mal liegen bzw. ich hatte noch keine Zeit ein Foto von meinem neuen Projekt zu machen. Zusätzlich kam ich auch noch auf die Idee, mein Nähzimmer aufzuräumen. Sozusagen der “Sommerputz”. Dabei habe ich die Wolle für mein neues Projekt wiederentdeckt.
Ich denke, ich komme endlich am Wochenende dazu meine anderen Sachen fertig zu machen, um das Ergebnis präsentieren zu können.
PICT0833

Hier ist schon mal ein kleines Häppchen. Nach dem Motto: Kommt der Sommer nicht zu uns, holen wir ihn einfach zu uns ins Strickkörbchen.

Donnerstag, 14. Juli 2011

Fotoshooting: “Ribbelmonster”

Heute wollte ich ja eigentlich mein “Ribbelmonster” in Szene setzen, aber irgendwie spielt das Wetter nicht mit.
Nee, die Bilder sind überhaupt nichts geworden. Zu allem Überfluss hat Alba auch noch eine Wespe verschluckt. Aber keine Sorge, es ist nichts passiert. Ich weiß auch nicht, sie steht glaube ich auf das Surren im Bauch.
Den einen Tag hätte man einen Slap-Stick Film nachstellen können. Sie war im Kanal und kam mit einer Wespe auf der Nase zurück. Im ersten Moment sah es natürlich lustig aus, aber dann musste man sofort handeln, damit sie die Wespe nicht noch verschluckt. Als man dann endlich die Wespe los war, steckte noch der Stachel. Er konnte aber entfernt werden. Alba schien dies alles nicht zu interessieren, sie ging wieder ins Wasser. Im Nachhinein konnte man dann die Frage stellen: “Was hat eine dicke Nase und stinkt nach Fisch?” Richtig! “Alba!”

Jetzt aber wieder zu meinem “Ribbelmonster”. Er hat mich richtig Nerven gekostet. Aber ich finde es hat sich gelohnt.

Ribbelmonster

Nun überlege ich schon, was ich als Nächstes mache. Nicht, dass da nicht noch genug Ufos rumliegen würden.

Dienstag, 12. Juli 2011

Es ist vollbracht!!!

Endlich ist es vollbracht. Alle Teile meines wolligen Alptraums sind gestrickt. Ich weiß, eigentlich gehört es sich nicht etwas, das mit Wolle zu tun hat negativ zu behaften. Aber dieser Pulli gab alles, damit man glauben konnte, er sei verflucht.

Sonntag strickte ich den letzten Ärmel und es ging schon wieder los, Eine vor und Eine zurück. Entweder wurde dann in der fortlaufenden Abnahme vergessen, eine zu machen. Bemerkt wurde dies dann erst fast zum Ende.Spanisch kam es einem schon früher vor. Hatte man dann den Fehler behoben (ok es ist nur eine Masche, aber eine Masche ist eine Masche), machte frau diesen dann gleich nochmal.

PICT0798

Doch nun habe ich alle Teile zusammen und er ist auch schon zusammengenäht. Es müssen nun nur noch die Fäden vernäht werden.

Ach ist das schön! Der Ribbeldämon ist fertig! Und es besteht die Chance, dass er auch seine Form als Pulli beibehält. Ich habe ihn schon mal übergezogen und das Ergebnis sieht gar nicht schlecht aus.

Eigentlich sollte heute das Fotoshooting stattfinden. Aber ehrlich gesagt, habe ich heute morgen schon geschwitzt (es ist BW), als ich meinen “Dämon” kurz übergezogen habe. Also ist es erst einmal verschoben. Aber das Endergebnis werde ich so schnell wie möglich hier veröffentlichen.

Freitag, 8. Juli 2011

Sonniger Tag mit guter “Ausbeute”

Dieses Rauf und Runter der Temperaturen, sowie der Wechsel von grau nach sonnig fordert seinen Tribut. Projekte, die eigentlich schon fertig sein sollten, liegen doch noch da und warten auf die Weiterverarbeitung. Ach ja. Was macht man bzw. frau dann? Genau! Shoppen!

Um jedoch dieses vernünftig tun zu können, muss man/frau aber leider etwas fahren. Hunde eingepackt und ab. Bevor es in die Stadt geht, steht der obligatorische Spaziergang.
DSC00534
DSC00532
Dann geht es ab in Frauchens Lieblingsladen. Natürlich hat dieser mit Wolle zu tun. Für mich ist eine einfach gute Kombi: Boutique mit Wolle. Natürlich dann auch noch meine “Lieblingsmarke” Lana-Grossa. Ohne etwas zu kaufen, komme ich da sowieso nicht raus.
Hier die Ausbeute:
DSC00666
Ein Eis und ein Cappuccino in der Sonne durfte natürlich auch nicht fehlen. Leider hatte der Laden mit dem Parfum Ferien. Schade. Dann ging es langsam Richtung Auto. Beim Brunnen wurde dann noch mal Halt gemacht
DSC00664
und dann ab nach Hause, um sich die Ausbeute noch mal in Ruhe anzusehen.

Montag, 4. Juli 2011

Yummi

Das Wochenende ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Eigentlich sollte der Kuchen vorher fotografiert werden, aber da war es schon passiert.
Es dürfte aber wohl nicht angesetzt haben, da es danach in den Park zum Spielen mit Alba und Bo ging.
Bo war ein bisschen enttäuscht, denn es sollten eigentlich Hundeplätzchen gebacken werden. Morgen dann.
Was soll ich sagen, ich wurde von den Nadeln aufgehalten. Fotografische Ergebnisse wird es dann wohl morgen oder übermorgen geben.
DSC00655
Ich wünsche Euch Allen eine schöne Woche! Vor allem viel Spaß beim Handarbeiten!

LG Nani

Samstag, 2. Juli 2011

Was wird das wohl?

Im Moment habe ich zu viele Baustellen. Eine Auswirkung ist, dass man überhaupt nichts mehr fertig bekommt.

Ein Vorsatz für nächste Woche: Erst ein Projekt fertigstellen und dann das Andere in Angriff nehmen. Leider bei mir leichter gesagt als getan. Denn ich habe mir schon wieder neuen Buchnachschub geordert, um eine alte Leidenschaft aufzufrischen. Also kann man in naher Zukunft hier im Blog auf etwas gespannt sein.

Nun gehe ich aber einer anderen alten Leidenschaft nach. Wie schon in vorangegangenen Posts erwähnt, habe ich das Kreuzsticken neu für mich entdeckt. Jetzt habe ich noch ein paar nützliche Dinge, so viel sei schon mal verraten, damit verziert.

Hier sind die Zutaten für diese nützlichen Dinge.
DSC00648 
Und hier seht Ihr den Nähprozess.
DSC00649 Der Stoff wurde mit Einlage verstärkt.
DSC00652 Meine über alles geliebte Nähmaschine. Sie ist nicht die Schönste. Kam gebraucht und dreckig aus einer Hosenfabrik zu mir. Ihr wurde die ‘Power’ (Starkstrom) genommen. Aber ich liebe sie über alles.
DSC00651Fisselarbeit genau mein Ding.

Was macht Hund an einem regnerischen Morgen?

Die Frage ist ganz schnell beantwortet. Sie liegt in Frauchens Bett und schläft noch eine Runde, bis es Frühstück gibt.

DSC00654 
Leider kam auch Bo mit und wir wurden bemerkt, so konnte man kein Bild mehr von der süßen Schlafstellung machen.