Freitag, 16. September 2011

Klar stricke ich auch noch!

Im Moment kommt mein Blog ein bisschen zu kurz.

Aber ja ich stricke noch. Wie soll man sich denn sonst entspannen?!.

DSC00748

Dies sind meine momentanen “Nadelhocker”. Sie entstehen während der Zugfahrt. Klar kann man jetzt sagen ein bisschen wenig. Aber ich muss 3x umsteigen, da hat man gerade die Nadeln ausgepackt und schon kann man sie wieder einpacken.
Gestern hat mich eine Omi ganz entsetzt angeschaut. Keine Ahnung woran es lag. Vielleicht daran, dass ich überhaupt stricke oder wegen der Technik. Harakiri-Stricken auf einer Rundstricknadel.

Den Oberen nenne ich “Latte Macchiato”. Die Musterfolge habe ich selber ausgeknobelt. Zöpfe erfindet man nicht neu. Dies ist ein ganz Normaler. Da ich jedoch unterwegs stricke, spare ich mir die Zopfnadel und händel die ganze Sache anders.

Da ich wie immer auf dem Sprung bin, Züge warten leider nicht, war es dies erst mal wieder. Vielleicht gibt es ja wieder entsetzte Blicke. Heute in Bus und Bahn.

Alba hatte Geburtstag!!!

Gestern war Alba ‘s großer Tag. Die kleine Zuckerschnecke ist nun schon 2 Jahre alt.

Wenhaver

So eine kleine Süße war sie, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe und es war Liebe auf den ersten Blick.

Nun ist Alba schon eine kleine junge Lady. Wie die Zeit vergeht.

DSC00746

Und natürlich gab es auch Geschenke!

Freitag, 2. September 2011

Parkfest 2011

Ich bin spät dran und eigentlich sollte dieser Post schon Sonntag seinen Weg in den Blog finden. Ja ich schäme mich, dass ich im Moment so hinterher hinke.

Was bisher geschah…?

Diskussionen. Soll es noch mal angegangen werden? Was soll auf den Tisch?

Das Ende vom Lied. Parkfest 2011 wir kommen. Ich nur als familiäre Unterstützung, Beistand für meine Mutter, “Chefdesignerin”, usw.

Nach dem typischen Chaos bei der Platzvergabe (die “Sonntagsverkäufer, die sich ein bisschen zu wichtig nehmen, muss man ausklammern und Gott sei Dank hat man alte liebe bekannte Gesichter von früher wiedergesehen und haben einem das Lächeln wieder aufs Gesicht gezaubert), war das Aufbauen ein Klacks. Jeder Handgriff saß noch. Sogar mit einem großen grauen Vierbeiner im Schlepptau und einer black and tan farbenden Zuckermaus. Die Beiden waren schneller im Auto als man gucken konnte. So waren sie also mit von der Partie.

PICT0848 

Der Standaufbau war hier schon abgeschlossen und es konnte an das Dekorieren und Aufräumen gehen.

PICT0844

Hier sind die Socken noch zu sehen, doch sie waren als Erste weg. Die Socken habe ich aus dem Kopf gestrickt. Ich hätte es aufschreiben sollen.

PICT0841 

PICT0842

Wer meinem Blog verfolgt, weiß, dass ich ein großer Anhänger der Bändchenstickerei bin und auch gerne selber Sachen damit kreiere.
Hier habe ich das Nützliche mit dem Schönen verbunden. Lavendelduftsäckchen und Duftkissen, verziert mit Rosenknospen aus Bändchenstickerei.

PICT0843

Das Duftkissen ist von mir und die Decke hat meine Mutter gehäkelt.

PICT0846

Es sieht zwar noch ein bisschen chaostisch am Stand aus. Aber es war ja noch die Aufbauphase. Hier sieht man die Filzschuhparade.

Ich machte mich mit den Beiden also auf nach Hause. Geplant war ein Marsch nach Hause. Ohne Frühstück. Auch für die Beiden. Naja. Es hätte sicherlich 2-3 Stunden gedauert. Aber da bleiben wollte ich auch nicht, da ich

  1. mein Stricken nicht mit hatte
  2. ich unheimliche Migräne hatte
  3. die Mäuse wollten frühstücken.

Nach einem schon beachtlichen Marsch, kam ich an einer Bushaltestelle vorbei und kurz und gut, ich fasste den Entschluss, den Bus zu nehmen. Es war noch nicht voll und so störten die Beiden nicht. Ich muss sagen ich war stolz wie Oskar auf die Beiden. Sie sind das erste Mal Bus gefahren und haben es super gemacht.

Das war also das Parkfest 2011.

Es ist viel passiert…

Es ist viel passiert und hier kommt das Wichtigste.