Montag, 17. Oktober 2011

Ein Sonntag im Herbst

Was gibt es schöneres, als den Sonntag mit einem englischen Frühstück zu beginnen? Man wird von einem riesigen Bouvie herzhaft abgeschleckt, bevor man aufsteht.

Also gestärkt mit Frühstück und etlichen Liebesbeweisen, machte ich mich an einige Projekte die im Laufe der Zeit liegengeblieben waren. Bilder zu diesen Projekten werden später folgen. Da an diesem Sonntag in der Stadt verkaufsoffener Sonntag war, machten wir uns auf die Flucht ins Grüne. Wer diesen verkaufsoffenen Sonntag hier in der Stadt einmal mitgemacht hat, weiß wovon ich spreche. Es ist nichts Berauschendes und ehrlich gesagt, brauche ich nicht an einem sonnigen Tag wie diesem in einem Drogeriemarkt herumlaufen. Ich habe nichts gegen solche Sonntage, jedoch muss auch der Rahmen stimmen.

Also wir auf der Flucht…

Eigentlich sollte es in die Heide gehen und dann in ein Ausfluglokal zu Kaffee und Kuchen, doch dann fassten wir den Entschluss, wir fahren weiter, zu dem Lieblingsplatz unserer aller Hunde. Die Beiden waren schier aus dem Häuschen.

Was für ein Herbsttag!

clip_image003clip_image005

Alba und Bo konnten kaum stillhalten und es war schwierig überhaupt ein Foto zu machen.

clip_image007

clip_image009

clip_image011

Es ist einfach zu schön, um es zu beschreiben,…

clip_image013

Alba suchte nach Pferdeäpfeln und anderen Dingen. Sie ist nun mal ein Erdterrier.

clip_image015

Bo wollte einfach nur laufen.

clip_image017

Es ging über Stock und Stein.

clip_image019

Bo genoss die Aussicht.

clip_image021

Natur pur!

clip_image023

Alba checkte, was man anstellen konnte.

clip_image025

Steigungen gibt es bei uns auch.

clip_image027

Für Bo keine Herausforderung. Es entstand ein Wettkampf, wer Bo halten durfte.

clip_image029

Kleine Waldbewohner waren auch zu bewundern.

clip_image031

Für die interessierte sich auch eine kleine Airedale Dame.

clip_image033

clip_image035

clip_image037

clip_image039

Leider geht auch mal so ein schöner Spaziergang zu Ende, wie sicherlich auch die Ballonfahrt. Auch hier ist die Freiheit dann nicht so grenzenlos. Doch für ein paar Stunden konnte man abtauchen in eine teilweise ganz andere Welt. Und manchmal glaubte man hinter den umgeworfenen Wurzeln ein Troll zu sehen. Nein nicht den, den ich an der Leine hatte. Der ist aber ein ganz besonders süßer Troll.

clip_image041

clip_image043

Der Tag klang dann aus, bei Kaffee und Kuchen. Lecker! Zwiebelkuchen gab es auch noch.

clip_image045

Für Halloween haben wir den Kameraden mitgebracht. Und was macht die kleine Airedale Dame? Beißt in den „Pömpel“. Einen mit Stiel zu finden war gar nicht einfach. Jetzt soll er noch eine Fratze bekommen.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Nun ist es schon eine Woche her!

Ist es wirklich schon eine Woche her. Nein wie die Zeit vergeht!?

Vor einer Woche war der Herbstmarkt in Nordkirchen und wir mit dabei. Ich und die Beiden als gesellschaftliche Unterstützung. Klar haben wir auch geholfen auf und ab zu bauen. Was wäre ich sonst für eine Tochter.

Doch was habe ich wieder vergessen. Wie immer habe vergessen den Stand zu fotografieren.

Dafür habe ich aber ein paar Bilder, die das schlechte Wetter in Vergessenheit geraten lassen.

Alba, Bo und ich haben nämlich zwischenzeitlich den Schlosspark unsicher gemacht. Wie kann ein Morgen besser beginnen, bei solch einem Anblick.

DSC00765 DSC00766 DSC00767 DSC00768 DSC00769 DSC00770   DSC00773

Kaum zu glauben, das war vor einer Woche.

Samstag, 8. Oktober 2011

Was für eine Aufregung!

Leider hat vor einiger Zeit mein Router das zeitliche gesegnet bzw. der Anbieter wollte das Router-Modell nicht mehr unterstützen. Heute kam dann endlich Ersatz, damit man nicht mehr an der Schnur hing.

Doch was für eine Geburt. Keine Ahnung was passiert ist, jedoch hatte sich irgendwann wohl ein Fehler eingeschlichen und es wurde eine Zangengeburt. Es ist zwar noch nicht ganz ok, da sich der andere PC öfter mal aus dem Internet katapultiert, aber wenigstens kann man jetzt auf dieses Ding zugreifen.

Noch einmal einen riesigen Dank an meine Tante!

Dienstag, 4. Oktober 2011

Mal wieder was Neues!

Wie alle wissen ist nicht nur das Stricken einer meiner Leidenschaften, sondern auch die Bändchenstickerei.

Um lästige Besucher fernzuhalten, die gerade jetzt im Herbst in unsere Häuser wollen, habe ich ein paar Lavendelsäckchen gestickt. Als Motiv habe ich Rosenknospen gewählt.

DSC00776 DSC00777