Dienstag, 31. Januar 2012

Neulich auf dem Bahnhof…

Ich kann einfach nicht an diesem Laden vorbei. Es ist als würden mich die Zeitungen rufen. “Nanette, Hallo! Wir sind neu. Los! Komm! Kauf uns!”


Was soll ich sagen, so ist es dann auch passiert. Es ist wie mit Schuhen, man/frau hat eigentlich genug, aber ein Paar geht noch.

Aber es hat sich gelohnt. Man könnte fast jedes Modell nachstricken. Schade, dass ich in der Woche nicht so oft zum Stricken komme. Aber diese Zeitung gibt einem den Anreiz, gegen die Müdigkeit abends anzukämpfen.

SAM_0244

Sonntag, 29. Januar 2012

Angestrickt!

Um auf andere Gedanken zu kommen und noch mal zu überlegen, wie ich jetzt den Blog letztendlich gestalte, habe ich mich erst mal bei einer Tasse Kaffee hingesetzt und meine Filzschuhe angefangen.

SAM_0230

Beim Stricken kommen einem doch die besten Ideen. 

Die Filzschuhe habe ich von der Spitze angefangen. Sonst werden sie im Grunde genauso gestrickt, wie die alle anderen Filzschuhe auch. Nur einfach anders herum. Wieso ich dies so mache? Vielleicht Gewohnheit, da ich Socken in der gleichen Weise stricke. Zum Anderen, weil man somit eine Naht vermeidet.

SAM_0234

Doch das mit dem Blog ließ mir einfach keine Ruhe. Also das Stricken erst einmal zur Seite gelegt und wieder ans fröhliche Blogbasteln. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Sicherlich wird sich im Laufe der Zeit noch herausstellen, welche Sachen umgestellt werden müssen, jedoch ist das Erscheinungsbild doch schon akzeptabel. So bleibt dann endlich wieder mehr Zeit, um zu stricken und Beiträge zu verfassen.

Ich wünsche ich meinen Lesern weiterhin viel Spaß und ich hoffe das neue Erscheinungsbild gefällt Euch?!

Samstag, 28. Januar 2012

Baustelle

So jetzt ist der Blog erst einmal umgebaut, dass man etwas lesen kann. Erst einmal Danke für den Kommentar. Es ist mir wichtig, dass sich meine Leser auch beim Verweilen wohl fühlen und manchmal ist man ein bisschen blind. Als ich es mir dann noch mal angeschaut habe, bin ich dann fast zum gleichen Ergebnis gekommen. Mit der Seitenleiste, das ist schon so ein Problem. Jetzt werde ich mir mal über das Wochenende meine Gedanken machen, wie ich das Problem löse. Bis dahin werde ich den Blog so lassen. Man kann auf jeden Fall jetzt alles lesen.

Nee, nicht schon wieder…

…nicht schon wieder ein neues Design. Doch! Und dieses wird nun auch länger bleiben.

Zu Weihnachten hatte mein Blog ja ein winterliches Design. Danach suchte ich nach einer Alternative. Das Lila war aber irgendwie keine. Dies hier ist etwas, mit dem ich mich identifizieren kann. Denn es zeigt meine Lieblingsjacke. Fotografiert an einem meiner Lieblingsorte. Die Jacke ist schon uralt, sieht aber noch genauso aus wie hier auf dem Bild. Bestickt mit Rosen und auch abgefüttert. Zudem erinnert mich dieser Ort immer an Hunter und Ricky. -Ich vermisse ich Beiden -

Freitag, 27. Januar 2012

Es war still…

So regelmäßig, wie ich es dann wollte, habe ich in letzter Zeit dann doch nicht gepostet. Vielleicht lag es an meiner Dauermigräne. Vielleicht aber auch an einem Projekt, dass mich in seinen Bann gezogen hat. Leider komme ich im Moment nicht mehr so zum Handarbeiten. Wie ich ja schon mal gepostet habe, stricke ich im Moment meist im Bus. Doch mit den Schwinden der Migräne, bin ich auch abends wieder aktiver und ich hoffe diese “traurige” Tatsache ändert sich dann.

So war das Handarbeiten meist auf das Wochenende verschoben und wie ihr wisst habe ich noch 2 Fellnasen, die auch noch ihr Recht einfordern. So blieb dann meist das Bloggen irgendwie auf der Strecke.

Über das Projekt kann ich Moment leider noch nichts sagen, da es sich um die Teilnahme an einem Wettbewerb handelt und ich weiß nicht, ob ich dann das Foto schon veröffentlich darf. Also müsst ihr Euch noch ein wenig gedulden.

Was ich zeigen kann, ist das Projekt, das ich erst ins Rennen schicken wollte. Leider ging hierbei Vorstellung und Machbarkeit ein wenig auseinander.
Es sollte eine Hülle für den Timer bzw. Buchhülle werden. Naja. Der Plan war gut. Nur hatte ich nicht damit gerechnet, dass die Filzwolle so dick ist. Ich wollte nämlich noch auf einen Extra-Streifen meine über alles geliebten Rosenknospen aufsticken. No Chance!
Jetzt nenne ich es liebevoll mein “Monsterbuch”.

SAM_0219

Als es in Arbeit war, sah alles eigentlich auch noch gut aus.

SAM_0184 SAM_0185 SAM_0186

Hier sah noch alles toll aus.

SAM_0191 SAM_0192

Hier auch noch. Alba wollte mal wieder ihr Spielzeug, gegen die Filzwolle tauschen.
Aber dann nahm das Desaster seinen Lauf. Es kam aber auch noch was Gutes dabei raus. Da ich die Hülle kleiner schneiden musste, bekam Alba sogar noch ein Spielzeug. Bevor dieses jedoch fototechnisch festgehalten werden konnte, wurde es verschleppt.

Da ich großzügig Wolle gekauft hatte, hatte ich noch was über. Also was machen mit dem Rest. Ich entschied mich für eine Aufstockung des vorhandenen Bestandes, um Filzhausschuhe daraus zu machen. Naja Grau ist nicht so meine Farbe, aber der Cyclamtton peppt das Ganze dann auf.
Ich musste nämlich zu meinen Entsetzen feststellen, dass meine Schuhe ein Loch haben.

SAM_0218

Auf dem Bahnhof Beute geschlagen…

Ja gut, ich habe die Hefte schon seit voriger Woche, aber ich habe ganz vergessen es zu posten.

SAM_0182

Nun ist noch ein weiteres dazu gekommen. Ich muss sagen es ist ganz schön gefährlich jeden Tag auf dem Bahnhof zu sein. Ich kann einfach nicht an dem Zeitschriftenladen vorbei. Das andere Heft ist aus England. Leider konnte ich noch kein Foto machen. Es wurde sofort von meiner Mutter entführt.

Aus der Rebecca kann man mal wieder jedes Modell machen. Sie ist einfach meine Lieblingszeitung.

Samstag, 21. Januar 2012

Was kann man bei diesem Wetter…

… Besseres machen, wie bei einer schönen Tasse Cappuccino, Schäfchenkekse und Sockenstricken zu entspannen?

SAM_0205

Ich muss zugeben im Moment ist mein Blog leider in bisschen zu kurz gekommen, doch ich versuche in nächster Zeit wieder regelmäßiger zu bloggen.

Die Wolle ist nur ein Teil für ein Projekt, dass ich im Moment in Arbeit habe. Doch das ist noch geheim.

Ein anderes Projekt hat mich letzte Woche vom bloggen abgehalten, doch leider ist es nicht so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Manchmal driften dann doch Vorstellung und Ausführung ein bisschen auseinander.
Vielleicht stelle ich noch ein Bild ein, aber irgendwie ist es ein “Monster” geworden.

Da in den letzten Tagen bzw. Wochen vor dem Jahreswechsel noch soviel passiert ist, werde ich sehr wahrscheinlich dieses auch noch mit einem Blogeintrag würdigen.

So der Anfang ist gemacht…!